Raus in die Natur. Rein ins Erlebnis

"Kommse auffen Gasometer im Sturmesbrausen.....

Der Kulturtag in Oberhausen war ein Renner
Der Kulturtag in Oberhausen war ein Renner

... und alles, watte siehst, ist Oberhausen"

Tolle Landschaftsfotografien
Tolle Landschaftsfotografien

Dieser Einladung, eine Liebeserklärung der Missfits an ihre Heimatstadt Oberhausen , konnten wir 28 Mitglieder des SGV-Aplerbeck am 14.4.2018 natürlich nicht widerstehen.

Aber da war ja noch mehr.

 

Die neue Ausstellung "Der Berg ruft" lockte uns in die größte Ausstellungshalle Europas und dem mußten wir als Wanderverein selbstverständlich Folge leisten. Eine fachkundige Führung zeigte uns zuerst atemberaubendeGipfel, ihre unberührte Natur und erzählte uns  über die Riten und Gebräuche einzelner Völker.

 

Fazinierende Landschaftsaufnahmen taten sich vor unseren Augen auf. Mount Everest, Kilimandscharo oder Ayers Rock, die berühmtesten Berge unserer Erde lagen vor uns in greifbarer Sichtweite. Aber sie verschwieg auch nicht die Schattenseiten des Massen(berg)tourismus und ihre zunehmende Verkommerzialisierung .


Gasometer Oberhausen,eine beeindruckende Ausstellung
Gasometer Oberhausen,eine beeindruckende Ausstellung

Der Höhepunkt war natürlich das Matterhorn, als Skulptur kopfüber in den riesigen Rund des Gasometers integriert. Mittels Satellitenbild-Projektion konnte man die Auf- und Abstiegsrouten, das Wechselspiel der Jahreszeiten oder die Tag- und Nachtzeitfolge auf dem wohl bekanntesten Berg Europas beobachten. Ein Blick auf den Spiegelboden unterhalb des Matterhorns  und man glaubte wie ein Vogel über dem Gipfel des Berges zu schweben. Einfach phantastisch.

 

Ja, wer danach noch Lust hatte, konnte mit dem Fahrstuhl (oder zu Fuß) zum Dach des Gasometers gelangen und den 360 Grad Rundumblick über das gesamte westliche Ruhrgebiet genießen. Natürlich war die Zeit für die gesamte Ausstellung  viel zu kurz und lud auf jeden Fall zum Wiederkommen ein.

 

Ein Spaziergang am Rhein-Herne-Kanal mit anschließender Cafe-Einkehr im Schloß Oberhausen rundete diesen schönen (Kultur) Nachmittag  für uns alle zum Abschluß noch ab.

 

Wolfgang Winter