Raus in die Natur. Rein ins Erlebnis

Golddörferwanderung bei Olsberg

Assinghausen - Bruchhausen - Elleringhausen

Wir waren auf Golddörfer-Tour
Wir waren auf Golddörfer-Tour

 

Los ging es am 20. August für 15 Wanderfreunde im Europa-Golddorf Assinghausen. Assinghausen trägt nicht nur den Titel Landes- und Bundesgolddorf, sondern ist seit 2007 auch Rosendorf.

 

Nach dem ersten Bergauf konnten wir erstmals die Bruchhauser Steine erblicken. Bruchhausen war auch unser nächstes Ziel.

 

Zu sehen gab es unter anderem die Kirche St. Cyriakus und die märchenhafte Silhouette des Schlosses Bruchhausen. Übrigens, Bruchhausen erhielt 1998 die Auszeichnung „Europa Golddorf“.


Bruchhauser Steine
Bruchhauser Steine

Weiter ging es unterhalb „der Steine“ nach Elleringhausen, dem nächsten Golddorf. Das schöne Elleringhausen mit seinen alten Fachwerkhäusern bekam 2000 Landesgold in NRW und ein Jahr später Bundessilber.

 

Nach einer ausführlichen Wanderrast ging es steil hinauf zur Friedenskapelle von Elleringhausen, die zum Gedenken an Kriegsopfer errichtet wurde.

 

Mit weiteren herrlichen Blicken auf Bruchhausen und den Bruchhausener Steinen endete unsere 18 km lange Tageswanderung am Wanderparkplatz in Assinghausen. Immerhin mussten etwa 600 Höhenmeter überwunden werden. (mp)